100h Prä- und Postnatal Yogalehrerausbildung

Academy

200h

Yoga Ausbildung



300h Aufbau-Yogalehrerausbildung

Academy

Unsere Yogalehrerausbildung befähigt zum qualitativ hochwertigen Unterrichten von Vinyasa Yoga und unterstützt dabei die eigene Yogapraxis zu vertiefen, sich neue Kompetenzen und Fähigkeiten anzueignen und somit auch persönlich zu wachsen.


Jetzt buchen

Die Inhalte

Die 10 Ausbildungs-Module sind berufsbegleitend, praxisnah und leben vom aktiven Mitmachen/ Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Daneben zeichnen sie sich durch Einzelübungen, Reflektionszeiten, Gruppenübungen und Vorträgen aus.

1-3

Einstieg, Unterrichtsgestaltung, Coachingziel definieren 04.-07.1.24:

– Vorstellen und Kennenlernen der Teilnehmer

– Was ist Yoga?

– Selbst-/ Wahrnehmung & Wertearbeit

– Was macht einen guten Yogalehrer aus?

– Verständnis zur Gestaltung einer qualitativ hochwertigen Yogaklasse

– Kern-Asanas (Haltungen) und ihre Ausführung

– Gezielter Einsatz von Hilfsmitteln (Gurt, Block etc.)

– Kategorien und WIrkungen von Asanas (Haltungen)

– Anleiten von einfachen Sonnengruß Varianten und ersten Asanas (Haltungen)

4

Unterrichtsgestaltung, Anatomie, Panayama 12.-14.1.24

– Das Skelett, unsere Wirbelsäule

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Eigenständiges Anleiten von Klassen

– (Unterrichts-) Führung

– Vertiefen der Hands on

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Feedback „GROW“ Lehrerpersönlichkeit 

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

5

Wiederholung Unterrichtsgestaltung, Fokussierung Pränatal / Postnatal Yoga 16.-18.2.24

– Das Skelett, unsere Wirbelsäule 

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und Sequenzen

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

6

Wiederholung Anatomie, Stimmtraining, Philosophie & Geschichte & Intensivewoche (Eigene Praxis, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Vortäge? 11.-17.3.24

– Vertiefung und Anwendung der erlernten Inhalte aus Anatomie Teil I, II, und III

– Abgrenzung von Yoga in der Gruppe und in One and one Sessions

– Struktur und Gestaltung eines One and One Sessions

In dieser Woche geht es um die Selbsterfahrung. Jeder Tag beginnt mit einer Yogapraxis und Meditation. Das Zusammenspiel von Bewegung und Stille entfaltet einen natürlichen Prozess, der Raum für etwas Neues schafft und ganz neue Perspektiven öffnet.

Des Weiteren lernen die Teilnehmer ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster kennen und bekommen Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil ausgehändigt, mit dem sie weiterarbeiten können. Zudem werden vorher zugeteilte Themen der Gruppe als Referate vorgetragen. 

7

(Extra-Modul) Das Extra Modul als sog. Puffer, falls es noch weitere Wiederholungs-Wünsche seitens der Gruppe oder gibt o.ä.. der Termin wird in der Gruppe festgelegt.

8

(Andere Yogastile, Yoga One and one, Prüfungsvorbereitung) 12.-14.04.24

9

Yin Yoga und Yoga als Beruf 24.-26.05.24

– Einblick in die Grundlagen von Yin Yoga

– Unterschied und Abgrenzung zu einer Vinyasa Yoga Klasse

– Yin Yoga Yogapraxis, um den Unterschied den Teilnehmern körperlich erfahrbar zu machen

– Yoga als Beruf oder Berufung? 

– Tipps für Yogalehrende: „Was sind die nächsten Schritte?“

– Selbstfürsorge: Stress und Überlastung/ Burnout-Prävention

10

Abschlussprüfung und Abschlusszeremonie 21.-23.06.23

– Schriftliche & Mündliche Prüfung

– Aushändigung von Teilnahmeurkunden

1-3

Einstieg, Unterrichtsgestaltung, Coachingziel definieren 04.-07.1.24:

– Vorstellen und Kennenlernen der Teilnehmer

– Was ist Yoga?

– Selbst-/ Wahrnehmung & Wertearbeit

– Was macht einen guten Yogalehrer aus?

– Verständnis zur Gestaltung einer qualitativ hochwertigen Yogaklasse

– Kern-Asanas (Haltungen) und ihre Ausführung

– Gezielter Einsatz von Hilfsmitteln (Gurt, Block etc.)

– Kategorien und WIrkungen von Asanas (Haltungen)

– Anleiten von einfachen Sonnengruß Varianten und ersten Asanas (Haltungen)

4

Unterrichtsgestaltung, Anatomie, Panayama 12.-14.1.24

– Das Skelett, unsere Wirbelsäule

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Eigenständiges Anleiten von Klassen

– (Unterrichts-) Führung

– Vertiefen der Hands on

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Feedback „GROW“ Lehrerpersönlichkeit 

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

5

Wiederholung Unterrichtsgestaltung, Fokussierung Pränatal / Postnatal Yoga 16.-18.2.24

– Das Skelett, unsere Wirbelsäule 

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und Sequenzen

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

6

Wiederholung Anatomie, Stimmtraining, Philosophie & Geschichte & Intensivewoche (Eigene Praxis, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Vortäge? 11.-17.3.24

– Vertiefung und Anwendung der erlernten Inhalte aus Anatomie Teil I, II, und III

– Abgrenzung von Yoga in der Gruppe und in One and one Sessions

– Struktur und Gestaltung eines One and One Sessions

In dieser Woche geht es um die Selbsterfahrung. Jeder Tag beginnt mit einer Yogapraxis und Meditation. Das Zusammenspiel von Bewegung und Stille entfaltet einen natürlichen Prozess, der Raum für etwas Neues schafft und ganz neue Perspektiven öffnet.

Des Weiteren lernen die Teilnehmer ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster kennen und bekommen Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil ausgehändigt, mit dem sie weiterarbeiten können. Zudem werden vorher zugeteilte Themen der Gruppe als Referate vorgetragen. 

7

(Extra-Modul) Das Extra Modul als sog. Puffer, falls es noch weitere Wiederholungs-Wünsche seitens der Gruppe oder gibt o.ä.. der Termin wird in der Gruppe festgelegt.

8

(Andere Yogastile, Yoga One and one, Prüfungsvorbereitung) 12.-14.04.24

9

Yin Yoga und Yoga als Beruf 24.-26.05.24

– Einblick in die Grundlagen von Yin Yoga

– Unterschied und Abgrenzung zu einer Vinyasa Yoga Klasse

– Yin Yoga Yogapraxis, um den Unterschied den Teilnehmern körperlich erfahrbar zu machen

– Yoga als Beruf oder Berufung? 

– Tipps für Yogalehrende: „Was sind die nächsten Schritte?“

– Selbstfürsorge: Stress und Überlastung/ Burnout-Prävention

10

Abschlussprüfung und Abschlusszeremonie 21.-23.06.23

– Schriftliche & Mündliche Prüfung

– Aushändigung von Teilnahmeurkunden

Das Team

Wir begleiten dich mit einem festen Ausbilder-Team, laden aber auch weitere Gastdozenten für spezielle Themen ein. Wir achten bei der Auswahl der Dozenten nicht nur auf die langjährige Erfahrung im Unterrichten von Kursen und deren Lehrkompetenzen, sondern auch darauf, dass sie das Yoga leben, lieben und immer Schüler bleiben. Dies garantiert eine fundierte, aktuelle Wissens-Vermittlung. Unsere Dozenten stehen vor und nach jedem Modul gerne für Fragen zur Verfügung.

Füsun Folger (Gründerin enso yoga Berlin) ist mit Herz und Seele Yogalehrerin und die Leiterin der Ausbildung. Füsun wird einen Großteil der Inhalte vermitteln. Mit großer Freude teilt sie ihr Wissen und ihre Erfahrung von fast 15 Jahren Yoga und als ehemalige Personalerin in Führungsrollen und Coach mit Dir. Daneben werden fachlich qualifizierte und erfahrene Yogalehrer wie Lars Christian Drzuba, Ulrike Schablin  sowie weitere Dozenten Dich begleiten und Deine Begegnung mit dem Yoga prägen.

Füsun Folger

Geboren in Istanbul, aufgewachsen in Berlin blickt Füsun auf eine langjährige Yogapraxis (Yogalehrein 500h+) zurück. Ihre Vielzahl an Erfahrungen – sei es das Aufwachsen zwischen zwei Kulturen, ihre Erfahrungen als Personalerin und Führungskraft in namhaften Unternehmen, ihre Leidenschaft für Bewegung oder als Enso Gründerin und Unternehmerin führen zu einer einzigartigen Perspektive auf das Yoga und das Unterrichten von Yoga. Für diejenigen, die ganz undogmatisch jeden Moment ihres Lebens bewusst leben möchten und im Yoga mehr suchen als nur hübsche Haltungen einzunehmen…. Sie bietet klar gegliederte, kraftvolle und zugleich sanfte Sequenzen, die sich auf die Balance von Flexibilität und Stärke konzentrieren; körperlich und mental.
Inspiriert von den Möglichkeiten im Yoga, spezialisiert sich Füsun auf Alignment-Based Vinyasa Yoga. Ihre 500h+ Ausbildung zur Yogalehrerin (Hatha/ Vinyasa/ Prä- und Postnatal Yoga) absolvierte sie bei Spirit Yoga Berlin sowie bei Cihangir Yoga in Istanbul. Füsun verfeinert konsequent ihren Unterrichtsstil als Lehrerin und Schülerin in zahlreichen Workshops mit deutschen und internationalen Lehrern wie Dr. Patrick Broome, Zeynep Aksoy, Patricia Thielemann, Gurmukh, Bryan Kest und Rusty Wells.

Füsun glaubt, dass das Yoga eine Lebenseinstellung, eine Praxis der andauernden Selbsterforschung ist. Ganz egal, ob Fortgeschrittener oder Anfänger oder irgendwo dazwischen… Yoga bietet uns allen viele Möglichkeiten, die uns herausfordern, verändern und wachsen lassen. Beginne da, wo Du gerade bist, übe regelmäßig und alles wird zu Dir kommen. Es ist nie zu spät.

In ihrem Yogastudio unterrichtet Füsun regelmäßig mehrere Kurse in der Woche. Darüber hinaus leitet Füsun Workshops rund um das Yoga, die 200h Enso Yogalehrer- Grundausbildung und unterrichtet in Unternehmen, auf Festivals, um so das Yoga noch mehr in das (Arbeits-) Leben hineinzutragen.

Maike Egger

Maikes Weg führte von Klasse zu Klasse, durch Workshops und Retreats von Power Yoga über Vinyasa Yoga, Kundalini Yoga, Anusara Yoga, Jivamukti Yoga zu Spirit Yoga Berlin. Dort absolvierte sie 2016 bei Patricia Thielemann ihre erste Yogalehrerausbildung. 
Fast zeitgleich entdeckte sie Tara Stiles und ihren durch fernöstliche Weisheiten geprägten Stil des Strala Yoga.
Geprägt von einem fast 20-jährigen, sehr nervenaufreibenden Job in der Medienbranche und durch ein paar harte Handkanten, die sie das Schicksal spüren ließ, fand sie durch das Strala-Mindset endlich genau das 
was sie suchte:
„Das Üben von mehr Gelassenheit und die Fähigkeit dem Leben jeden Tag erwartungsfrei von neuem mit Dankbarkeit entgegenzutreten.
Kraft finden, aber nicht leidvoll aushalten zu müssen, sondern wohlwollend mit Vertrauen hineinzuwachsen. Sich in diesem Prozess gut zu fühlen. Herausforderungen mit mehr Leichtigkeit entgegenzutreten.“
Mittlerweile ist Maike ausgebildet zum Strala Yoga Advanced Leader. Innere Ruhe ist für sie kein Ziel, sondern eine lebenslange Übung. Bei Enso gibt Maike regelmäßig Kurse, vermittelt im Rahmen der Ausbildung strala Yoga und begleitet die Gruppe als Mentorlehrerin.

Alexa Posth

Alexa ist in Deutschland und China aufgewachsen und von beiden Kulturen geprägt. Schon früh entdeckte sie eine Leidenschaft für die essentiellen Fragen des Lebens und eine Sehnsucht nach innerer Freiheit, deren Ausdruck sie zunächst im Tanz und der Schauspielerei fand. Doch die Suche nach einer tieferen Wahrheit blieb und führte sie immer wieder auf Reisen, sowie zu Qi Gong, Karate, Feldenkrais, Meditation und Buddhismus, der sie bis heute begleitet. Schließlich entdeckte sie Yoga und war von der ersten Stunde an fasziniert. 
2005 absolvierte sie die Yogalehrerausbildung bei Patricia Thielemann und nahm am Teacher Training bei Max
Strom teil.

Seit 13 Jahren ist sie hauptberuflich als Yogalehrerin in Berlin tätig, war viele Jahre Mentorlehrerin und Dozentin im Spirit Yoga Teacher Training und Assistenz bei Max Strom in seinen Workshops. 
Ihre Neugier und Leidenschaft, Dingen auf den Grund zu gehen und die menschliche Natur besser verstehen zu lernen, führen sie bis heute dazu, sich stetig weiterzubilden v.a. im Bereich Pranayama, Yoga Philosophie/Psychologie, Yogatherapie, Energiearbeit und Bodywork. Bei Enso vermittelt Alexa die Grundlagen von Pranayama und das Anwenden von Atemübungen im Unterrichten.

Katrin Knauth

Katrin hat ihre Yogapraxis vor mehr als fünfzehn Jahren während eines längeren Vietnam-Aufenthalts begonnen. Ihre erste Yoga-Lehrerausbildung absolvierte sie 2011 bei Spirit Yoga gefolgt von einer Yoga-Therapieausbildung und mehreren Yin-Yoga-Trainings. Katrins große Leidenschaft gilt dem Yin Yoga. Bislang hat sie selbst mehr als 800 Stunden Yin Yoga und Meditations-Training bei Sarah Powers, Bernie Clark, Jo Phee und Josh Summers absolviert. Seit 2011 gibt sie ihr Wissen in offenen Stunden, Workshops, Ausbildungen und Retreats weiter.
Bei Enso gibt Katrin einen fundierten Einblick ins Yin Yoga.

Ulrike Schablin

Ulrike beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Körperarbeit. Ihre Reise begann mit der Ballettausbildung in Berlin. Später folgte das Studium für Diplomsportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Rehabilitation. Dieses vor allem hat ihr Interesse für die menschliche Anatomie geweckt. Ihr Verständnis für Körperarbeit und ihr anatomisches Wissen wurde durch zahlreiche Aus- und Weiterbildungen, sowie eigenen Sportverletzungen geschärft. Seit 2007 unterrichte sie das kraftvolle, dynamische Jivamukti Yoga. Die Erfahrungen, die sie beim @Yogamedicine Advanced Teacher Training by Tiffany Cruikshank, Para Yoga Nidra von Rod Styker und viele mehr gemacht hat, spiegeln sich in ihrem Unterricht wider. Bei Enso wird Ulrike die Grundlagen der Anatomie und maßgeschneiderte Hands on bei körperlichen Einschränkungen vermitteln.

Lars Christian Drzuba

Lars ist Komponist, Künstler, Musiklehrer und leidenschaftlicher Yogalehrer. Zwischen 2004 und 2007 arbeitete er als Yogalehrer und –ausbilder bei Yoga Vidya in Bad Meinberg und organisierte viele musikalische Projekte. In 2009 gründete er die Musikschule Zauberklang in Berlin Friedrichshagen. 
Bei Enso wird Lars die Yogaphilosophie und die Anwendung der ethischen Grundsätze im Unterrichten vermitteln.

Füsun Folger

Geboren in Istanbul, aufgewachsen in Berlin blickt Füsun auf eine langjährige Yogapraxis (Yogalehrein 500h+) zurück. Ihre Vielzahl an Erfahrungen – sei es das Aufwachsen zwischen zwei Kulturen, ihre Erfahrungen als Personalerin und Führungskraft in namhaften Unternehmen, ihre Leidenschaft für Bewegung oder als Enso Gründerin und Unternehmerin führen zu einer einzigartigen Perspektive auf das Yoga und das Unterrichten von Yoga. Für diejenigen, die ganz undogmatisch jeden Moment ihres Lebens bewusst leben möchten und im Yoga mehr suchen als nur hübsche Haltungen einzunehmen…. Sie bietet klar gegliederte, kraftvolle und zugleich sanfte Sequenzen, die sich auf die Balance von Flexibilität und Stärke konzentrieren; körperlich und mental.
Inspiriert von den Möglichkeiten im Yoga, spezialisiert sich Füsun auf Alignment-Based Vinyasa Yoga. Ihre 500h+ Ausbildung zur Yogalehrerin (Hatha/ Vinyasa/ Prä- und Postnatal Yoga) absolvierte sie bei Spirit Yoga Berlin sowie bei Cihangir Yoga in Istanbul. Füsun verfeinert konsequent ihren Unterrichtsstil als Lehrerin und Schülerin in zahlreichen Workshops mit deutschen und internationalen Lehrern wie Dr. Patrick Broome, Zeynep Aksoy, Patricia Thielemann, Gurmukh, Bryan Kest und Rusty Wells.

Füsun glaubt, dass das Yoga eine Lebenseinstellung, eine Praxis der andauernden Selbsterforschung ist. Ganz egal, ob Fortgeschrittener oder Anfänger oder irgendwo dazwischen… Yoga bietet uns allen viele Möglichkeiten, die uns herausfordern, verändern und wachsen lassen. Beginne da, wo Du gerade bist, übe regelmäßig und alles wird zu Dir kommen. Es ist nie zu spät.

In ihrem Yogastudio unterrichtet Füsun regelmäßig mehrere Kurse in der Woche. Darüber hinaus leitet Füsun Workshops rund um das Yoga, die 200h Enso Yogalehrer- Grundausbildung und unterrichtet in Unternehmen, auf Festivals, um so das Yoga noch mehr in das (Arbeits-) Leben hineinzutragen.

Maike Egger

Maikes Weg führte von Klasse zu Klasse, durch Workshops und Retreats von Power Yoga über Vinyasa Yoga, Kundalini Yoga, Anusara Yoga, Jivamukti Yoga zu Spirit Yoga Berlin. Dort absolvierte sie 2016 bei Patricia Thielemann ihre erste Yogalehrerausbildung. 
Fast zeitgleich entdeckte sie Tara Stiles und ihren durch fernöstliche Weisheiten geprägten Stil des Strala Yoga.
Geprägt von einem fast 20-jährigen, sehr nervenaufreibenden Job in der Medienbranche und durch ein paar harte Handkanten, die sie das Schicksal spüren ließ, fand sie durch das Strala-Mindset endlich genau das 
was sie suchte:
„Das Üben von mehr Gelassenheit und die Fähigkeit dem Leben jeden Tag erwartungsfrei von neuem mit Dankbarkeit entgegenzutreten.
Kraft finden, aber nicht leidvoll aushalten zu müssen, sondern wohlwollend mit Vertrauen hineinzuwachsen. Sich in diesem Prozess gut zu fühlen. Herausforderungen mit mehr Leichtigkeit entgegenzutreten.“
Mittlerweile ist Maike ausgebildet zum Strala Yoga Advanced Leader. Innere Ruhe ist für sie kein Ziel, sondern eine lebenslange Übung. Bei Enso gibt Maike regelmäßig Kurse, vermittelt im Rahmen der Ausbildung strala Yoga und begleitet die Gruppe als Mentorlehrerin.

Alexa Posth

Alexa ist in Deutschland und China aufgewachsen und von beiden Kulturen geprägt. Schon früh entdeckte sie eine Leidenschaft für die essentiellen Fragen des Lebens und eine Sehnsucht nach innerer Freiheit, deren Ausdruck sie zunächst im Tanz und der Schauspielerei fand. Doch die Suche nach einer tieferen Wahrheit blieb und führte sie immer wieder auf Reisen, sowie zu Qi Gong, Karate, Feldenkrais, Meditation und Buddhismus, der sie bis heute begleitet. Schließlich entdeckte sie Yoga und war von der ersten Stunde an fasziniert. 
2005 absolvierte sie die Yogalehrerausbildung bei Patricia Thielemann und nahm am Teacher Training bei Max
Strom teil.

Seit 13 Jahren ist sie hauptberuflich als Yogalehrerin in Berlin tätig, war viele Jahre Mentorlehrerin und Dozentin im Spirit Yoga Teacher Training und Assistenz bei Max Strom in seinen Workshops. 
Ihre Neugier und Leidenschaft, Dingen auf den Grund zu gehen und die menschliche Natur besser verstehen zu lernen, führen sie bis heute dazu, sich stetig weiterzubilden v.a. im Bereich Pranayama, Yoga Philosophie/Psychologie, Yogatherapie, Energiearbeit und Bodywork. Bei Enso vermittelt Alexa die Grundlagen von Pranayama und das Anwenden von Atemübungen im Unterrichten.

Katrin Knauth

Katrin hat ihre Yogapraxis vor mehr als fünfzehn Jahren während eines längeren Vietnam-Aufenthalts begonnen. Ihre erste Yoga-Lehrerausbildung absolvierte sie 2011 bei Spirit Yoga gefolgt von einer Yoga-Therapieausbildung und mehreren Yin-Yoga-Trainings. Katrins große Leidenschaft gilt dem Yin Yoga. Bislang hat sie selbst mehr als 800 Stunden Yin Yoga und Meditations-Training bei Sarah Powers, Bernie Clark, Jo Phee und Josh Summers absolviert. Seit 2011 gibt sie ihr Wissen in offenen Stunden, Workshops, Ausbildungen und Retreats weiter.
Bei Enso gibt Katrin einen fundierten Einblick ins Yin Yoga.

Ulrike Schablin

Ulrike beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Körperarbeit. Ihre Reise begann mit der Ballettausbildung in Berlin. Später folgte das Studium für Diplomsportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Rehabilitation. Dieses vor allem hat ihr Interesse für die menschliche Anatomie geweckt. Ihr Verständnis für Körperarbeit und ihr anatomisches Wissen wurde durch zahlreiche Aus- und Weiterbildungen, sowie eigenen Sportverletzungen geschärft. Seit 2007 unterrichte sie das kraftvolle, dynamische Jivamukti Yoga. Die Erfahrungen, die sie beim @Yogamedicine Advanced Teacher Training by Tiffany Cruikshank, Para Yoga Nidra von Rod Styker und viele mehr gemacht hat, spiegeln sich in ihrem Unterricht wider. Bei Enso wird Ulrike die Grundlagen der Anatomie und maßgeschneiderte Hands on bei körperlichen Einschränkungen vermitteln.

Lars Christian Drzuba

Lars ist Komponist, Künstler, Musiklehrer und leidenschaftlicher Yogalehrer. Zwischen 2004 und 2007 arbeitete er als Yogalehrer und –ausbilder bei Yoga Vidya in Bad Meinberg und organisierte viele musikalische Projekte. In 2009 gründete er die Musikschule Zauberklang in Berlin Friedrichshagen. 
Bei Enso wird Lars die Yogaphilosophie und die Anwendung der ethischen Grundsätze im Unterrichten vermitteln.

Die Standorte

Die Ausbildung findet in unserem Studion in Köpenick/ Friedrichshagen statt. 


Mehr erfahren

Studio Friedrichshagen

Im ehemaligen Postamt
S3 Friedrichshagen und Tram 60/61
Bölschestraße 69a, 12587 Berlin

Ausbildung FAQ

Unsere Yogalehrerausbildung ist eine in sich abgeschlossene Ausbildung nach den Yoga Alliance Standards mit insgesamt mehr als 200 Stunden, die einen soliden, ganzheitlichen Einstieg ins Yoga ermöglicht. Sie befähigt zum qualitativ hochwertigen Unterrichten von Vinyasa Yoga und unterstützt dabei die eigene Yogapraxis zu vertiefen, sich neue Kompetenzen und Fähigkeiten anzueignen und somit auch persönlich zu wachsen.

Unser Anspruch ist es, Dir ein umfangreiches Wissen im Unterrichten zu vermitteln, Dir Methoden und Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen Du später sicher und authentisch den Beruf des Yogalehrers ausüben kannst. In dieser Zeit begleiten Dich mehrere Dozenten sowohl in der Gruppe als auch einzeln, um Dich auf Deinem Yogaweg und in Deiner persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen.

Wir möchten, dass Du mit einer tiefen inneren Zufriedenheit die Ausbildung absolvierst, denn wir sind davon überzeugt, dass Zufriedenheit der Schlüssel zu einem nachhaltig erfüllten und erfolgreichen Leben als Yogalehrer und als Persönlichkeit ist.

Die 10 Ausbildungs-Module sind berufsbegleitend, praxisnah und leben vom aktiven Mitmachen/ Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Daneben zeichnen sie sich durch Einzelübungen, Reflektionszeiten, Gruppenübungen und Vorträgen aus.

Du bekommst zudem die Möglichkeit, in drei Coaching-Sitzungen je 60min an Deinem individuellen Coachingziel zu arbeiten. Nach Abschluss deiner Ausbildung hast Du die Möglichkeit, im Rahmen unseres „New Teacher Supervision“ Programms mit „echten“ Teilnehmern Kurse zu unterrichten. Wir begleiten Dich anfangs und geben Dir detailliertes Feedback.
Jeder Teilnehmer bekommt ein Arbeitsbuch und nach Absolvierung und bestandener Prüfung ein Enso Zertifikat ausgehändigt, mit dem er sich bei Yoga Alliance registrieren lassen kann.

Der Inhalt der Yogalehrerausbildung wird berufsbegleitend in 10 Modulen an den Wochenenden und in einer Intensivwoche vermittelt. Am Ende gibt es eine schriftliche und mündliche Prüfung mit einem enso yoga Yogalehrer (200h) Zertifikat, mit dem Du Dich dann bei der Yoga Alliance registrieren lassen kannst.

Die genauen Termine und Inhalte in 2025 sind wie folgt (Änderungen vorbehalten):

Modul 1-3 (Einstieg, Unterrichtsgestaltung, Coachingziel definieren) 11.-12.01.25

Modul 4 (Unterrichtsgestaltung, Anatomie, Pranayama) 01.-02.02.25

Modul 5 (Wiederholung Unterrichtsgestaltung, Fokussierung Pränatal / Postnatal Yoga) 01.-02.03.25

Modul 6 (Wiederholung Anatomie, Stimmtraining, Philosophie & Geschichte)
& Intensivwoche (Eigene Praxis, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Vorträge)
31.03.-06.04.25

Modul 7 (Extra-Modul) Das Extra Modul als sog. Puffer, falls es noch weitere Wiederholungs-Wünsche seitens der Gruppe oder gibt o.ä.. der Termin wird in der Gruppe festgelegt. 

10.-11.05.25

Modul 8 (Andere Yogastile, Yoga One and one, Prüfungsvorbereitung) 07.-08.06.25

Modul 9 (Yin Yoga, Yoga als Beruf) 05.-06.07.25

Modul 10 (Abschlussprüfung, Abschlusszeremonie) 19.-20.07.25

Eine detaillierte Beschreibung der Module findest Du im Anhang.

Die konkreten Zeiten sind wie folgt:

Samstag 8 bis 20 Uhr (incl. Pausen)
Sonntag 8 bis 18 Uhr (incl. Pausen)

Intensivwoche 8 bis 20 Uhr (incl. Pausen) 

Samstags und Sonntags gibt es bis zur Intensivwoche eine Yoga-Praxis von 8 bis 9 Uhr. Ab 9.30 Uhr gehen die Module los. In der Intensivwoche gibt es eine Yoga-Praxis von 8 bis 9 Uhr und eine Meditation von 9 bis 9.30 Uhr. Ab 10 Uhr gehen die Module los. Daneben wird der Fokus auf Unterrichtsgestaltung, Persönlichkeitsentwicklung (Wertearbeit, Stärken/ Schwächen-Analyse, Persönlichkeitstypisierung nach C. Jung) sowie Stimmtraining und Körpersprache liegen. Die Teilnehmer bekommen ein Insights Persönlichkeitsprofil ausgehändigt, mit dem sie weiterarbeiten können. (Das Insights Discovery Modell basiert auf den Forschungsarbeiten des Schweizer Psychologen Carl Jung. Das Modell verwendet vier Farben, die beobachtbare Verhaltensmuster repräsentieren; diese werden über den Insights Discovery Evaluator gemessen und ein Insights Discovery Profil wird erstellt. Dieses Verfahren hat im Vergleich zu vielen anderen Persönlichkeitstests eine sehr hohe Validität und Zuverlässigkeit.)
Die Ausbildung umfasst ca. 222 Unterrichtseinheiten, inklusive 20h verpflichtende Assistenzzeiten und Besuche/Hospitation von anderen Yogastudios und –klassen mit Berichterstattung, um mehr Erfahrung zu sammeln. Hinzu kommen Stunden für Hausaufgaben, das Lesen und Studium von Pflichtliteratur, Referate, und natürlich für die eigene Yogapraxis.

An Menschen, die den Beruf des Yogalehrers ausüben möchten. An Menschen, die mehr über das Yoga erfahren möchten. An Menschen, die ihre eigene Yogapraxis und -kenntnis vertiefen möchten. An Menschen, die an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen und Zeit zur Reflektion brauchen. An Menschen, die sich persönlich weiterentwickeln möchten. An Menschen, die ein gesundes, achtsames Leben führen möchten und nicht zuletzt an Menschen, die einfach mehr Fülle und Freude vom Leben erwarten.

Wenn Du deine Ausbildung bei uns machst, kannst Du die Intensivwoche als Bildungsurlaub anerkennen lassen und somit die entsprechende Zeit frei bekommen ohne Deine Urlaubszeit dafür verwenden zu müssen. Zusätzlich arbeiten wir daran, dass dies auch noch mit einem Bildungsgutschein unterstützt werden kann – sobald es dazu Neuigkeiten gibt, werden wir sie hier ergänzen.

Modul 1-3
Einstieg, Unterrichtsgestaltung, Coachingziel definieren:
– Vorstellen und Kennenlernen der Teilnehmer

– Was ist Yoga?

– Selbst-/ Wahrnehmung & Wertearbeit

– Was macht einen guten Yogalehrer aus?

– Verständnis zur Gestaltung einer qualitativ hochwertigen Yogaklasse

– Kern-Asanas (Haltungen) und ihre Ausführung

– Gezielter Einsatz von Hilfsmitteln (Gurt, Block etc.)

– Kategorien und WIrkungen von Asanas (Haltungen)

– Anleiten von einfachen Sonnengruß Varianten und ersten Asanas (Haltungen)

Modul 4
Unterrichtsgestaltung, Anatomie, Panayama:
– Das Skelett, unsere Wirbelsäule

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Eigenständiges Anleiten von Klassen

– (Unterrichts-) Führung

– Vertiefen der Hands on

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Feedback „GROW“ Lehrerpersönlichkeit

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

Modul 5
Wiederholung Unterrichtsgestaltung, Fokussierung Pränatal / Postnatal Yoga:
– Das Skelett, unsere Wirbelsäule

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und Sequenzen

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

Modul 6
Wiederholung Anatomie, Stimmtraining, Philosophie & Geschichte & Intensivewoche (Eigene Praxis, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Vortäge? :
– Vertiefung und Anwendung der erlernten Inhalte aus Anatomie Teil I, II, und III

– Abgrenzung von Yoga in der Gruppe und in One and one Sessions

– Struktur und Gestaltung eines One and One Sessions

In dieser Woche geht es um die Selbsterfahrung. Jeder Tag beginnt mit einer Yogapraxis und Meditation. Das Zusammenspiel von Bewegung und Stille entfaltet einen natürlichen Prozess, der Raum für etwas Neues schafft und ganz neue Perspektiven öffnet.

Des Weiteren lernen die Teilnehmer ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster kennen und bekommen Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil ausgehändigt, mit dem sie weiterarbeiten können. Zudem werden vorher zugeteilte Themen der Gruppe als Referate vorgetragen.

Modul 7
(Extra-Modul) Das Extra Modul als sog. Puffer, falls es noch weitere Wiederholungs-Wünsche seitens der Gruppe oder gibt o.ä.. der Termin wird in der Gruppe festgelegt.

Modul 8
(Andere Yogastile, Yoga One and one, Prüfungsvorbereitung):

Modul 9
Yin Yoga und Yoga als Beruf:
– Einblick in die Grundlagen von Yin Yoga

– Unterschied und Abgrenzung zu einer Vinyasa Yoga Klasse

– Yin Yoga Yogapraxis, um den Unterschied den Teilnehmern körperlich erfahrbar zu machen

– Yoga als Beruf oder Berufung?

– Tipps für Yogalehrende: „Was sind die nächsten Schritte?“

– Selbstfürsorge: Stress und Überlastung/ Burnout-Prävention

Modul 10
Abschlussprüfung und Abschlusszeremonie:
– Schriftliche & Mündliche Prüfung

– Aushändigung von Teilnahmeurkunden

Unschlagbarer Early Bird Preis bei Anmeldung bis zum 31.08.24, Einmalzahlung 1.900,- EUR p.P.
(Regulärer Preis, Einmalzahlung 2900,- p.P. oder 10x Ratenzahlung mtl. 320,- EUR )

Das klassische Hatha/ Vinyasa Yoga ist die Basis unserer Arbeit. Wir vermitteln die alte Tradition des Yoga und natürlich fließen auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mit ein. Unsere Yogalehrerausbildung richtet sich nach den Richtlinien des Yoga Alliance (RYS 200h).

Wir haben die Ausbildung bei der Yoga Alliance offiziell angemeldet und warten auf die Bestätigung.

Alle Teilnehmer bekommen ein „Enso Yogalehrerausbildung (200h)“ Zertifikat ausgehändigt, mit dem sie sich dann bei Yoga Alliance – gegen eine jährliche Gebühr – anmelden können. Die Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an mindestens 85% Prozent des Unterrichts, das erfolgreiche Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfung sowie die Berichte über die besuchten Yogaklassen.

Unsere Yogalehrerausbildung ist eine in sich abgeschlossene Ausbildung nach den Yoga Alliance Standards mit insgesamt mehr als 200 Stunden, die einen soliden, ganzheitlichen Einstieg ins Yoga ermöglicht. Sie befähigt zum qualitativ hochwertigen Unterrichten von Vinyasa Yoga und unterstützt dabei die eigene Yogapraxis zu vertiefen, sich neue Kompetenzen und Fähigkeiten anzueignen und somit auch persönlich zu wachsen.

Unser Anspruch ist es, Dir ein umfangreiches Wissen im Unterrichten zu vermitteln, Dir Methoden und Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen Du später sicher und authentisch den Beruf des Yogalehrers ausüben kannst. In dieser Zeit begleiten Dich mehrere Dozenten sowohl in der Gruppe als auch einzeln, um Dich auf Deinem Yogaweg und in Deiner persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen.

Wir möchten, dass Du mit einer tiefen inneren Zufriedenheit die Ausbildung absolvierst, denn wir sind davon überzeugt, dass Zufriedenheit der Schlüssel zu einem nachhaltig erfüllten und erfolgreichen Leben als Yogalehrer und als Persönlichkeit ist.

Die 10 Ausbildungs-Module sind berufsbegleitend, praxisnah und leben vom aktiven Mitmachen/ Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Daneben zeichnen sie sich durch Einzelübungen, Reflektionszeiten, Gruppenübungen und Vorträgen aus.

Du bekommst zudem die Möglichkeit, in drei Coaching-Sitzungen je 60min an Deinem individuellen Coachingziel zu arbeiten. Nach Abschluss deiner Ausbildung hast Du die Möglichkeit, im Rahmen unseres „New Teacher Supervision“ Programms mit „echten“ Teilnehmern Kurse zu unterrichten. Wir begleiten Dich anfangs und geben Dir detailliertes Feedback.
Jeder Teilnehmer bekommt ein Arbeitsbuch und nach Absolvierung und bestandener Prüfung ein Enso Zertifikat ausgehändigt, mit dem er sich bei Yoga Alliance registrieren lassen kann.

Der Inhalt der Yogalehrerausbildung wird berufsbegleitend in 10 Modulen an den Wochenenden und in einer Intensivwoche vermittelt. Am Ende gibt es eine schriftliche und mündliche Prüfung mit einem enso yoga Yogalehrer (200h) Zertifikat, mit dem Du Dich dann bei der Yoga Alliance registrieren lassen kannst.

Die genauen Termine und Inhalte in 2025 sind wie folgt (Änderungen vorbehalten):

Modul 1-3 (Einstieg, Unterrichtsgestaltung, Coachingziel definieren) 11.-12.01.25

Modul 4 (Unterrichtsgestaltung, Anatomie, Pranayama) 01.-02.02.25

Modul 5 (Wiederholung Unterrichtsgestaltung, Fokussierung Pränatal / Postnatal Yoga) 01.-02.03.25

Modul 6 (Wiederholung Anatomie, Stimmtraining, Philosophie & Geschichte)
& Intensivwoche (Eigene Praxis, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Vorträge)
31.03.-06.04.25

Modul 7 (Extra-Modul) Das Extra Modul als sog. Puffer, falls es noch weitere Wiederholungs-Wünsche seitens der Gruppe oder gibt o.ä.. der Termin wird in der Gruppe festgelegt. 

10.-11.05.25

Modul 8 (Andere Yogastile, Yoga One and one, Prüfungsvorbereitung) 07.-08.06.25

Modul 9 (Yin Yoga, Yoga als Beruf) 05.-06.07.25

Modul 10 (Abschlussprüfung, Abschlusszeremonie) 19.-20.07.25

Eine detaillierte Beschreibung der Module findest Du im Anhang.

Die konkreten Zeiten sind wie folgt:

Samstag 8 bis 20 Uhr (incl. Pausen)
Sonntag 8 bis 18 Uhr (incl. Pausen)

Intensivwoche 8 bis 20 Uhr (incl. Pausen) 

Samstags und Sonntags gibt es bis zur Intensivwoche eine Yoga-Praxis von 8 bis 9 Uhr. Ab 9.30 Uhr gehen die Module los. In der Intensivwoche gibt es eine Yoga-Praxis von 8 bis 9 Uhr und eine Meditation von 9 bis 9.30 Uhr. Ab 10 Uhr gehen die Module los. Daneben wird der Fokus auf Unterrichtsgestaltung, Persönlichkeitsentwicklung (Wertearbeit, Stärken/ Schwächen-Analyse, Persönlichkeitstypisierung nach C. Jung) sowie Stimmtraining und Körpersprache liegen. Die Teilnehmer bekommen ein Insights Persönlichkeitsprofil ausgehändigt, mit dem sie weiterarbeiten können. (Das Insights Discovery Modell basiert auf den Forschungsarbeiten des Schweizer Psychologen Carl Jung. Das Modell verwendet vier Farben, die beobachtbare Verhaltensmuster repräsentieren; diese werden über den Insights Discovery Evaluator gemessen und ein Insights Discovery Profil wird erstellt. Dieses Verfahren hat im Vergleich zu vielen anderen Persönlichkeitstests eine sehr hohe Validität und Zuverlässigkeit.)
Die Ausbildung umfasst ca. 222 Unterrichtseinheiten, inklusive 20h verpflichtende Assistenzzeiten und Besuche/Hospitation von anderen Yogastudios und –klassen mit Berichterstattung, um mehr Erfahrung zu sammeln. Hinzu kommen Stunden für Hausaufgaben, das Lesen und Studium von Pflichtliteratur, Referate, und natürlich für die eigene Yogapraxis.

An Menschen, die den Beruf des Yogalehrers ausüben möchten. An Menschen, die mehr über das Yoga erfahren möchten. An Menschen, die ihre eigene Yogapraxis und -kenntnis vertiefen möchten. An Menschen, die an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen und Zeit zur Reflektion brauchen. An Menschen, die sich persönlich weiterentwickeln möchten. An Menschen, die ein gesundes, achtsames Leben führen möchten und nicht zuletzt an Menschen, die einfach mehr Fülle und Freude vom Leben erwarten.

Wenn Du deine Ausbildung bei uns machst, kannst Du die Intensivwoche als Bildungsurlaub anerkennen lassen und somit die entsprechende Zeit frei bekommen ohne Deine Urlaubszeit dafür verwenden zu müssen. Zusätzlich arbeiten wir daran, dass dies auch noch mit einem Bildungsgutschein unterstützt werden kann – sobald es dazu Neuigkeiten gibt, werden wir sie hier ergänzen.

Modul 1-3
Einstieg, Unterrichtsgestaltung, Coachingziel definieren:
– Vorstellen und Kennenlernen der Teilnehmer

– Was ist Yoga?

– Selbst-/ Wahrnehmung & Wertearbeit

– Was macht einen guten Yogalehrer aus?

– Verständnis zur Gestaltung einer qualitativ hochwertigen Yogaklasse

– Kern-Asanas (Haltungen) und ihre Ausführung

– Gezielter Einsatz von Hilfsmitteln (Gurt, Block etc.)

– Kategorien und WIrkungen von Asanas (Haltungen)

– Anleiten von einfachen Sonnengruß Varianten und ersten Asanas (Haltungen)

Modul 4
Unterrichtsgestaltung, Anatomie, Panayama:
– Das Skelett, unsere Wirbelsäule

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Eigenständiges Anleiten von Klassen

– (Unterrichts-) Führung

– Vertiefen der Hands on

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

– Feedback „GROW“ Lehrerpersönlichkeit

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

Modul 5
Wiederholung Unterrichtsgestaltung, Fokussierung Pränatal / Postnatal Yoga:
– Das Skelett, unsere Wirbelsäule

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und einfachen Sequenzen

– Vertiefung von Hands on

– Modifikationen

– Einführung in die Anatomie, allg. anatomische Grundlagen, Gelenke, Haupt-Muskeln etc.

– Stimmtraining

– Der Fuß, die Erdung

– Anatomische Bedürfnisse/ Voraussetzungen der Teilnehmer erkennen und maßgeschneiderte Hands on geben

– Anleiten von Asanas (Haltungen) und Sequenzen

– Einführung in Pranayama: Atemwahrnehmung, Wechselatmung, Ujjayi Atmung, Kapalabathi etc…

Modul 6
Wiederholung Anatomie, Stimmtraining, Philosophie & Geschichte & Intensivewoche (Eigene Praxis, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Vortäge? :
– Vertiefung und Anwendung der erlernten Inhalte aus Anatomie Teil I, II, und III

– Abgrenzung von Yoga in der Gruppe und in One and one Sessions

– Struktur und Gestaltung eines One and One Sessions

In dieser Woche geht es um die Selbsterfahrung. Jeder Tag beginnt mit einer Yogapraxis und Meditation. Das Zusammenspiel von Bewegung und Stille entfaltet einen natürlichen Prozess, der Raum für etwas Neues schafft und ganz neue Perspektiven öffnet.

Des Weiteren lernen die Teilnehmer ihre eigenen Verhaltens- und Denkmuster kennen und bekommen Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil ausgehändigt, mit dem sie weiterarbeiten können. Zudem werden vorher zugeteilte Themen der Gruppe als Referate vorgetragen.

Modul 7
(Extra-Modul) Das Extra Modul als sog. Puffer, falls es noch weitere Wiederholungs-Wünsche seitens der Gruppe oder gibt o.ä.. der Termin wird in der Gruppe festgelegt.

Modul 8
(Andere Yogastile, Yoga One and one, Prüfungsvorbereitung):

Modul 9
Yin Yoga und Yoga als Beruf:
– Einblick in die Grundlagen von Yin Yoga

– Unterschied und Abgrenzung zu einer Vinyasa Yoga Klasse

– Yin Yoga Yogapraxis, um den Unterschied den Teilnehmern körperlich erfahrbar zu machen

– Yoga als Beruf oder Berufung?

– Tipps für Yogalehrende: „Was sind die nächsten Schritte?“

– Selbstfürsorge: Stress und Überlastung/ Burnout-Prävention

Modul 10
Abschlussprüfung und Abschlusszeremonie:
– Schriftliche & Mündliche Prüfung

– Aushändigung von Teilnahmeurkunden

Unschlagbarer Early Bird Preis bei Anmeldung bis zum 31.08.24, Einmalzahlung 1.900,- EUR p.P.
(Regulärer Preis, Einmalzahlung 2900,- p.P. oder 10x Ratenzahlung mtl. 320,- EUR )

Das klassische Hatha/ Vinyasa Yoga ist die Basis unserer Arbeit. Wir vermitteln die alte Tradition des Yoga und natürlich fließen auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mit ein. Unsere Yogalehrerausbildung richtet sich nach den Richtlinien des Yoga Alliance (RYS 200h).

Wir haben die Ausbildung bei der Yoga Alliance offiziell angemeldet und warten auf die Bestätigung.

Alle Teilnehmer bekommen ein „Enso Yogalehrerausbildung (200h)“ Zertifikat ausgehändigt, mit dem sie sich dann bei Yoga Alliance – gegen eine jährliche Gebühr – anmelden können. Die Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an mindestens 85% Prozent des Unterrichts, das erfolgreiche Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfung sowie die Berichte über die besuchten Yogaklassen.


Hier Klicken

200h Yoga Ausbildung

Jetzt bewerben

Hier kannst Du dich für die nächste enso yoga Yogalehrerausbildung (200h RYS) bewerben. Für eine schnelle Bearbeitung Deiner Bewerbung bitten wir Dich unseren Online Fragebogen auszufüllen. Bitte sende uns auch ein Foto von Dir. Du kannst die Datei als jpeg (max. 2MB) am Ende hochladen. Sobald wir Deine Bewerbung erhalten haben, bekommst Du Informationen zum weiteren Vorgehen. Bei weiteren Fragen kannst Du uns gerne jederzeit eine E-Mail an kontakt@ensostudio.de schicken. Wir freuen uns auf Dich!

Wir bedanken uns für das Ausfüllen des Online Fragebogens und Dein Vertrauen! Deine Daten werden ausschließlich für die Durchführung der Yogalehrerausbildung erhoben. Der Verwendung Deiner Daten kannst Du jederzeit über kontakt@ensostudio.de widersprechen.

Wir freuen uns, Dich bald persönlich kennen zu lernen!
Das Enso Studio Team

Enso Studio
Enso Studio